Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Aktuelles

BITTMANN APPELLIERT AN INNERÄRZTLICHE SOLIDARITÄT: UNTERSTÜTZUNG DER RENTENVERSICHERUNGS-ÄRZTE

19. März 2009 - eur Berlin, 19. März 2009 – „Gerade in diesen Tagen ist innerärztliche Solidarität die Basis für die Zukunft unseres Berufsstandes. Daher verurteilen wir als Verband der niedergelassenen Ärzte, wenn im Streik der Ärzte bei der Rentenversicherung niedergelassene Kollegen als ‚Streikbrecher‘ fungieren“, erklärt der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Dr. Klaus Bittmann.

eur Berlin, 19. März 2009 – „Gerade in diesen Tagen ist innerärztliche Solidarität die Basis für die Zukunft unseres Berufsstandes. Daher verurteilen wir als Verband der niedergelassenen Ärzte, wenn im Streik der Ärzte bei der Rentenversicherung niedergelassene Kollegen als ‚Streikbrecher‘ fungieren“, erklärt der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Dr. Klaus Bittmann.

Derzeit kämpft der Marburger Bund um einen arztspezifischen Tarifvertrag für die rund 2.000 Ärztinnen und Ärzte, die bei der Deutschen Rentenversicherung beschäftigt sind. Seit Ende Februar hat der Marburger Bund zu einem unbefristeten Streik aufgerufen. Einige bestreikte Reha-Einrichtungen der Deutschen Rentenversicherung versuchen derzeit niedergelassene Ärzte anzuheuern, um das Fehlen der streikenden Kollegen zu kompensieren.

„Wir appellieren an unsere niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte, die berechtigten Interessen der jeweils anderen Arztgruppe zu unterstützen, statt sich gegeneinander ausspielen und instrumentalisieren zu lassen. Klinikärzte haben sich wiederholt und erst dieser Tage wieder solidarisch gezeigt und die niedergelassenen Ärzte in ihrem Kampf für eine leistungsgerechte Honorierung unterstützt. Es ist unser gemeinsames Ziel, der Entwertung ärztlicher Arbeit ein Ende zu setzen“, unterstreicht Dr. Bittmann.

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt.

NAV-Virchow-Bund, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands
Leiter der Pressestelle: Klaus Greppmeir
Pressereferenten: Thomas Hahn, Julia Bathelt
Chausseestraße 119b, 10115 Berlin
Telefon (03 0) 28 87 74 - 0, Fax (03 0) 28 87 74 - 1 15,
Email: presse@nav-virchowbund.de
NAV-Virchow-Bund im Internet: http://www.nav-virchowbund.de

Der Virchowbund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt.

Virchowbund
Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands
Leiter der Pressestelle: Klaus Greppmeir
Pressereferent: Adrian Zagler
Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 - 0
Fax: 030 / 28 87 74 - 115
E-Mail: presse@virchowbund.de
Web: www.virchowbund.de
Twitter: www.twitter.com/virchowbund

Mediacenter

Fotos, Videos und andere Downloads finden Sie in unserem Mediacenter.

Zu den Downloads

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
klaus.greppmeir@virchowbund.de