Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Aktuelles

Gezielte Verschreibung eines Medikaments muss möglich bleiben

Köln, 12. September 2001 - In dem Vorschlag des Bundesgesundheitsministeriums, dass Ärzte künftig nur noch die Wirkstoffe statt des Medikaments verschreiben sollen, sieht der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, Dr. Maximilian Zollner, unter gewissen Voraussetzungen eine Möglichkeit, Kosten bei den Arzneimittelverschreibungen einzusparen. Bei einer weiter fortbestehenden persönlichen Haftung des Arztes für Art und Umfang seiner Verschreibungen sei es zu begrüßen, wenn in diese Haftung auch andere Berufsgruppen einbezogen würden.

Allerdings, so Zollner, dürfe die Therapiefreiheit des Arztes nicht so weit eingeschränkt werden, dass er nur noch den Wirkstoff verschreiben dürfe, obwohl er wisse, dass der Patient bestimmte Medikamente mit diesem Wirkstoff nicht vertrage, weil die Zubereitung unterschiedlich sei. In einem solchen Fall müsse der Arzt die Möglichkeit haben, ein von ihm bestimmtes Arzneimittel zu verschreiben, das dem Patient dann auch ausgehändigt werden müsse.

Eine weitere Voraussetzung für die Aut-idem-Regelung müsse es sein, dass jedes Medikament einer permanenten Qualitätssicherung und -überwachung unterliege, um Gefahren für die Bevölkerung auszuschließen, forderte Zollner.

Der Virchowbund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt.

Virchowbund
Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands
Leiter der Pressestelle: Klaus Greppmeir
Pressereferent: Adrian Zagler
Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 - 0
Fax: 030 / 28 87 74 - 115
E-Mail: presse@virchowbund.de
Web: www.virchowbund.de
Twitter: www.twitter.com/virchowbund

Mediacenter

Fotos, Videos und andere Downloads finden Sie in unserem Mediacenter.

Zu den Downloads

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
klaus.greppmeir@virchowbund.de