Praxisärzte-Blog

Der Praxisärzte-Blog ist Wissen to go speziell für niedergelassene Haus- und Fachärzte – und für solche, die es werden wollen. Entdecken Sie neue Beiträge aus den Bereichen Praxismanagement, Recht, Honorar, Gesundheitspolitik und mehr.

Diesen Artikel teilen

Praxisübergabe: Diese Verträge sind nötig

Sie haben einen Käufer für Ihre Praxis gefunden und sind sich über den Kaufpreis einig geworden. Jetzt ist es Zeit, die entsprechenden Verträge aufzusetzen. Im Fall einer klassischen Praxisabgabe ist das der Praxiskaufvertrag. Wenn Sie dagegen eine schrittweise Übergabe vereinbaren, können Sie einen Kooperations- oder einen Anstellungsvertrag schließen.

Tipps zur schrittweisen Praxisübergabe

Viele Ärzte bevorzugen einen schrittweisen Ausstieg aus der Praxis. Dafür bietet sich eine Übergangsgemeinschaft an. Auch bei Zulassungsbeschränkungen ist eine solche Kooperation hilfreich, um einen Nachfolger zu finden. Der Verband der niedergelassenen Ärzte gibt Tipps, wie die Praxisübergabe bestmöglich gelingt.