Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der Virchowbund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

ALLIANZ DEUTSCHER ÄRZTEVERBÄNDE: WO BLEIBT DIE VERSPROCHENE FREIHEIT?

Pressemitteilung
06. Juli 2006 - eur Berlin, 6. Juli 2006 – Mit Enttäuschung und Unverständnis reagiert die Allianz Deutscher Ärzteverbände auf die Vorlage der Eckpunkte zur Reform des Gesundheitssystems. Nach monatelangem Tauziehen entpuppt sich der Reformansatz als fauler Kompromiss, der die Probleme nicht lösen wird, weil offenbar der Wille zu einer mutigen Kurskorrektur fehlt. Stattdessen wird an bestehenden schlechten Strukturen manipuliert, ohne damit das System grundlegend zu verändern. In einem falschen System bleibt jeder richtige Teilschritt dennoch ein Fehler, weil er das Grundübel fortschreibt.

GESUNDHEITSPOLITIK TRITT IN FINANZIERUNGSFRAGEN AUF DER STELLE

Pressemitteilung
04. Juli 2006 - eur Berlin, 4. Juli 2006 – „Der von der Großen Koalition erzielte Gesundheitskompromiss ist ein Tritt auf der Stelle“, erklärt der Bundesvorsitzende des Verbandes der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, NAV-Virchow-Bund, Dr. Maximilian Zollner. Statt die Finanzierung der Gesetzlichen Krankenversicherung grundlegend neu zu gestalten, falle der Politik nichts weiter ein, als die Versicherten weiter zu belasten. Dies ist umso beschämender, weil die Große Koalition angetreten ist, den Bürger zu entlasten.

ALLIANZ DEUTSCHER ÄRZTEVERBÄNDE VERABSCHIEDET SOFORTPROGRAMM

Pressemitteilung
12. Juni 2006 - eur Berlin, 12. Juni 2006 – Auf der Basis der gemeinsam beschlossenen Grundsätze stellt die "Allianz Deutscher Ärzteverbände in fünf Kernforderungen auf, die sofort in die derzeit verhandelte Gesundheitsreform einfließen müssen.

APOTHEKER-UMFRAGE ZU REZEPTEN: FRAGWÜRDIGE VERUNSICHERUNG DER PATIENTEN

Pressemitteilung
04. Juni 2006 - eur Berlin, 4. Juni 2006 – Zum Bericht, dass mindestens 7.000 ärztliche Rezepte in Deutschland jeden Tag falsch oder unvollständig ausgestellt werden und einer dazu in der „Bild am Sonntag“ veröffentlichten Umfrage der Bundesapothekerkammer erklärt der Vorsitzende des Verbandes der niedergelassenen Ärzte Deutschlands (NAV-Virchow-Bund), Dr. Maximilian Zollner: „Diese Daten sind sehr fragwürdig. Und es ist unverantwortlich, mit derart zweifelhaften Aussagen Millionen von Patienten zu verunsichern.

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
klaus.greppmeir@virchowbund.de