Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der Virchowbund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

ERWARTUNGEN AN DIE KÜNFTIGE GESUNDHEITSPOLITIK: NIEDERGELASSENE ÄRZTE FORMULIEREN SIEBEN-PUNKTE-KATALOG

Pressemitteilung
14. November 2005 - eur Berlin, 14. November 2005 – Zu den Ergebnissen der Koalitionsverhandlung zwischen Union und SPD und der künftigen Gesundheitspolitik formuliert der Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, NAV-Virchow-Bund, sieben Erwartungen an die künftige Gesundheitspolitik: Es sind sofort Schritte für eine umfassende Finanzreform der gesetzlichen Krankenversicherung einzuleiten.

BUNDESHAUPTVERSAMMLUNG 2005

Pressemitteilung
13. November 2005 -

KASPAR-ROOS-MEDAILLE FÜR PROFESSOR DR. MED. EVA SÉEMANOVÁ

Pressemitteilung
11. November 2005 - eur Berlin, 11. November 2005 – Die Prager Kinderärztin und Genetikerin Professor Dr. Eva Séemanová wurde mit der diesjährigen Kaspar-Roos-Medaille des NAV-Virchow-Bundes, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, ausgezeichnet. Die 66jährige erhielt die Ehrung im Rahmen der Bundeshauptversammlung 2005 des NAV-Virchow-Bundes in Berlin.

BREITES BÜNDNIS FORDERT ABSENKUNG DER MEHRWERTSTEUER AUF ARZNEIMITTEL

Pressemitteilung
08. November 2005 - Ein breites Bündnis, bestehend aus dem Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands (NAV-Virchow-Bund),
dem Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI),
dem Sozialverband VdK Deutschland,
dem Volkssolidarität Bundesverband,
dem Deutscher Apothekerverband (DAV),
der NOWEDA Apothekergenossenschaft und
dem Landesapothekerverband Baden-Württemberg
fordert eine Absenkung der Mehrwertsteuer auf Arzneimittel und Hilfsmittel.

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
klaus.greppmeir@virchowbund.de