Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der Virchowbund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

Ausblick auf das Wahljahr 2017

Ausblick auf das Wahljahr 2017
Neujahrsbrief des Bundesvorsitzenden
Berlin, 05. Januar 2017 - In seinem Neujahrsbrief an die Mitglieder des NAV-Virchow-Bundes blickt der Bundesvorsitzende Dr. Dirk Heinrich auf die wichtigsten (gesundheits-) politischen Ereignisse des vergangenen Jahres zurück – von der verunglückten GOÄ-Reform über die Terminservicestellen bis zur Situation in der KBV – und wagt einen Ausblick auf das Wahljahr 2017.  

Neuordnung bei der KBV: Die Selbstreinigungskräfte funktionieren wieder

Neuordnung bei der KBV: Die Selbstreinigungskräfte funktionieren wieder
Pressemitteilung
Berlin, 12. Dezember 2016 - „Nachdem die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) in den letzten Monaten durch vor allem unnötig in die Öffentlichkeit getragene Aufklärungsversuche des Vorstandsmitglieds Regina Feldmann von Vorgängen aus der Vergangenheit sehr stark an politischer Handlungsfähigkeit verloren hatte, kommt sie jetzt mit der Personalentscheidung der letzten Vertreterversammlung wieder in den Tritt“, stellt der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Dr. Dirk Heinrich, fest.

Landesgruppe setzt sich mit NS-Zwangssterilisationen auseinander

Landesgruppe setzt sich mit NS-Zwangssterilisationen auseinander
Landeshauptversammlung
Saarland
Saarbrücken, 29. November 2016 - Gut besucht war die diesjährige Landeshauptversammlung des Landesverbandes Saarland des NAV-Virchow-Bundes vom 23.11.2016. Es ging im Gegensatz zur Bundeshauptversammlung, die sich in die Zukunft gerichtet mit der Gestaltbarkeit der Digitalisierung der ärztlichen Praxis beschäftigte, um die Auseinandersetzung mit einem schwierigen Kapitel der Vergangenheit.Thema war die illegale und streng geheime Zwangssterilisation der Rheinlandbastarde von 1937 und die ausgebliebene Strafverfolgung der ärztlichen Täter nach 1945.

Digitalisierung: Die freie Praxis im freien Fall?

Digitalisierung: Die freie Praxis im freien Fall?
Bundeshauptversammlung 2016
Berlin, 21. November 2016 - Der Wandel des Arztberufes in einer digitalisierten Welt war das Leitthema der diesjährigen Bundeshauptversammlung des NAV-Virchow-Bundes. „Die Anforderungen an den Arzt verändern sich“, erklärten die Delegierten in einer Entschließung. Digitalisierte Informationen, die umfassend und unmittelbar nutzbar sind, stünden einer demografisch und strukturell bedingten Reduzierung der Ressource Arzt gegenüber. Zugleich änderten die Patienten ihr Verhalten im Hinblick auf Selbstdiagnose und Selbstmanagement von Krankheiten. „Der Patient wird vom Gesundheitsempfänger zum Selbstoptimierer“, heißt es in der Erklärung.

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
klaus.greppmeir@virchowbund.de