Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der Virchowbund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

Merkblatt "Urlaubsplanung"

Pressemitteilung
Köln, 16. Januar 2003 - Eine vorausschauende Urlaubsplanung der Mitarbeiter ist Voraussetzung für einen reibungslosen Praxisablauf. Wichtig dabei ist nicht nur, dass die Zeiteinteilung stimmt, sondern auch das Wissen um die rechtlichen Grundlagen der Urlaubsgewährung.

Gesundheitsministerin Ulla Schmidt muss abgelöst werden

Pressemitteilung
Köln, 13. Januar 2003 - Die neuesten „Sparrezepte“ aus dem Bundesgesundheits- und Sozialministerium sind einfach nur noch unerträglich, maßlos und rücksichtslos gegenüber der deutschen Ärzteschaft. Dies erklärte der Bundesvorstand des NAV-Virchow-Bundes, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands. Die Bundesgesundheitsministerin laufe derzeit „geistig Amok“ mit ihren Vorschlägen.

Praxisvergleich 1. Halbjahr 2002

Pressemitteilung
Köln, 22. Dezember 2002 - Das Jahr 2002 brachte für viele Praxen nicht die erhoffte Trendwende. Aber auch das Jahr 2003, sollte das Vorschaltgesetz mit der Nullrunde für die Vertragsärzte in Kraft treten, wird finanzielle Einbußen bringen. Umso wichtiger ist es, den wirtschaftlichen Standort seiner Praxis zu kennen. Deshalb sollten die Praxisinhaber ihre Zahlen mit denen der Fachgruppe vergleichen und bei negativen Abweichungen handeln.

Schröder nur noch ein Bundeskanzler von DGB und ver.di?

Pressemitteilung
Köln, 18. Dezember 2002 - Die von Bundeskanzler Gerhard Schröder als „Geschrei von Interessengruppen“ bezeichnete Kritik an der deutschen Ärzteschaft und den anderen verantwortlich Tätigen im Gesundheitswesen zeigt nur das ganze Ausmaß seiner Geringschätzung und entlarvt letztlich alles Reden von der Schaffung von mehr Arbeitsplätzen als „leere Sprechblasen“. Dies erklärte heute der stellvertretende Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, Dr. Hübner, in Köln.

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
klaus.greppmeir@virchowbund.de