Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der Virchowbund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

Zwischen Treptow und Charlottenburg: Landesgruppe trifft sich zur Hauptversammlung

Zwischen Treptow und Charlottenburg: Landesgruppe trifft sich zur Hauptversammlung
Bericht zur Landeshauptversammlung
Berlin / Brandenburg
Berlin, 28. August 2013 - Liebe Kolleginnen und Kollegen, am vergangenen Sonnabend fand unsere diesjährige Jahresversammlung auf dem Spreeschiff MS Rixdorf zwischen Treptow und Charlottenburg bei traumhaft schönem Spätsommerwetter statt. Hauptprogrammpunkt war dabei die turnusgemäße Neuwahl des Landesgruppenvorstandes.

Vorstandswahlen Berlin/Brandenburg: Prof. Dr. Harald Mau im Amt bestätigt

Vorstandswahlen Berlin/Brandenburg: Prof. Dr. Harald Mau im Amt bestätigt
Pressemitteilung
Berlin / Brandenburg
Berlin, 28. August 2013 - Prof. Dr. Harald Mau ist bei den Vorstandswahlen der Landesgruppe Berlin/Brandenburg des NAV-Virchow-Bundes einstimmig als Vorsitzender im Amt bestätigt worden. Neben Frau Dipl.-Stom. Edeltraud Jakobczyk, die als stellvertretende Vorstandsvorsitzende ebenfalls wiedergewählt wurde, rückt der Berliner Facharzt für Innere Medizin, Dipl.-Med. Mathias Coordt, in den Vorstand auf.

Terminvergabe bei Fachärzten: Lange Wartezeiten sind Zeichen für Unterversorgung

Terminvergabe bei Fachärzten: Lange Wartezeiten sind Zeichen für Unterversorgung
Pressemitteilung
Berlin, 08. August 2013 - Die Telefonumfrage zur Terminvergabe bei niedersächsischen Fachärzten stößt beim Bundesvorsitzenden des NAV-Virchow-Bundes auf deutliche Kritik: „Mit der Neuauflage der Wartezeiten-Debatte reiten die Grünen pünktlich zum Beginn des heißen Wahlkampfes ein totes Pferd. Auch ohne die rund elf Prozent Privatpatienten hätten wir ein Problem mit langen Wartezeiten bei nicht akuten Leiden, es wäre sogar noch schlimmer.

Kritik an Plänen für einheitliche Gebührenordnung: Niedergelasse Ärzte warnen vor weiteren Sparmaßnahmen

Kritik an Plänen für einheitliche Gebührenordnung: Niedergelasse Ärzte warnen vor weiteren Sparmaßnahmen
Pressemitteilung
Berlin, 05. August 2013 - Der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes warnt vor einer Vereinheitlichung der ärztlichen Honorarordnung auf das Niveau des Einheitlichen Bewertungsmaßstabs (EBM). „Ohne die Einnahmen aus der Privaten Krankenversicherung wären viele Praxen nicht überlebensfähig und müssten schließen. Und zwar nicht nur am Starnberger See, sondern auch in den bereits heute schlecht versorgten Regionen Deutschlands“, so Dr. Dirk Heinrich.

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
klaus.greppmeir@virchowbund.de