Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der Virchowbund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

Vorstandswahl zur Bundesärztekammer: Niedergelassene Ärzte fordern Parität im Präsidium

Vorstandswahl zur Bundesärztekammer: Niedergelassene Ärzte fordern Parität im Präsidium
Pressemitteilung
Berlin, 05. Mai 2011 - „Die paritätische Vertretung niedergelassener Ärzte muss endlich auch im Vorstand der Bundesärztekammer ankommen. Es kann nicht sein, dass sich die Zahl der Klinikärzte und die der niedergelassenen Ärzte in der Versorgung die Waage halten, die Praxisärzte im Vorstand der Bundesärztekammer aber in der Minderheit sind“, erklärt der Bundesvorsitzende des Verbandes der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, Dr. Dirk Heinrich. Denn nur vier von 19 Vorstandsmitgliedern sind niedergelassen.

KBV-Versorgungsinnovation 2011 in Berlin

KBV-Versorgungsinnovation 2011 in Berlin
Veranstaltung
Bayern
Nürnberg, 04. Mai 2011 - Bei der diesjährigen KVB-Messe Anfang Mai 2011 stand die sektorenübergreifende Organisation der Versorgung im Vordergrund. 27 Ärzte und Projektträger stellten zu diesem Zweck ihre Versorgungsinnovationen an Informationsständen vor. Mit dabei auch Dr. Wambach, der bayrischer Landesgruppenvorsitzende und Netz-Experte.

ÄRZTE-BEFRAGUNG DOKUMENTIERT ANHALTENDEN VERTRAUENSVERLUST IN DAS KV-SYSTEM

ÄRZTE-BEFRAGUNG DOKUMENTIERT ANHALTENDEN VERTRAUENSVERLUST IN DAS KV-SYSTEM
Pressemitteilung
27. April 2011 - eur Berlin, 27. April 2011 – Lediglich ein Fünftel der befragten Ärzte hält die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) heute noch für unverzichtbar. Mehr als ein Drittel ist sogar der Meinung, dass die Selbstverwaltungsorgane vollkommen überflüssig sind – Zu diesem Ergebnis kommt die Brendan-Schmittmann-Stiftung des NAV-Virchow-Bundes in ihrer aktuell vorgelegten Studie „Die Entwicklung ausgewählter Aspekte vertragsärztlicher Tätigkeit der letzten 15 Jahre“. Basis der Befunde sind die Daten der jüngst veröffentlichten Burn-out-Studie, die in fünf Intervallen zwischen 1996 und 2010 mittels schriftlicher Befragungen von Vertragsärzten erhoben wurden.

Ärzte-Befragung dokumentiert anhaltenden Vertrauensverlust in das KV-System

Ärzte-Befragung dokumentiert anhaltenden Vertrauensverlust in das KV-System
Pressemitteilung
Berlin, 27. April 2011 - Lediglich ein Fünftel der befragten Ärzte hält die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) heute noch für unverzichtbar. Mehr als ein Drittel ist sogar der Meinung, dass die Selbstverwaltungsorgane vollkommen überflüssig sind – Zu diesem Ergebnis kommt die Brendan-Schmittmann-Stiftung des NAV-Virchow-Bundes in ihrer aktuell vorgelegten Studie „Die Entwicklung ausgewählter Aspekte vertragsärztlicher Tätigkeit der letzten 15 Jahre“. Basis der Befunde sind die Daten der jüngst veröffentlichten Burn-out-Studie, die in fünf Intervallen zwischen 1996 und 2010 mittels schriftlicher Befragungen von Vertragsärzten erhoben wurden.

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
klaus.greppmeir@virchowbund.de