Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Aktuelles

SCHUTZ INTIMSTER PATIENTENDATEN GEFORDERT: OFFENER BRIEF AN BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

16. Januar 2009 - Köln, 16. Januar 2009 - Wenn schon, denn schon: Man könne nicht den "löcherigen Datenschutz" beim BKA-Gesetz beklagen und den verlorenen Schutz intimster Patientendaten in anderen Bereichen billigen, meint der Landesverband Nordrhein des NAV-Virchow-Bundes. Dies stellt der Landesvorstand in einem Offenen Brief an die Bundes- und Fraktionsvorsitzenden der Partei Bündnis 90/Die Grünen fest.

Köln, 16. Januar 2009 - Wenn schon, denn schon: Man könne nicht den "löcherigen Datenschutz" beim BKA-Gesetz beklagen und den verlorenen Schutz intimster Patientendaten in anderen Bereichen billigen, meint der Landesverband Nordrhein des NAV-Virchow-Bundes. Dies stellt der Landesvorstand in einem Offenen Brief an die Bundes- und Fraktionsvorsitzenden der Partei Bündnis 90/Die Grünen fest. Den genauen Wortlaut des Briefes entnehmen Sie bitte hier.

Der Virchowbund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt.

Virchowbund
Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands
Leiter der Pressestelle: Klaus Greppmeir
Pressereferent: Adrian Zagler
Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 - 0
Fax: 030 / 28 87 74 - 115
E-Mail: presse@virchowbund.de
Web: www.virchowbund.de
Twitter: www.twitter.com/virchowbund

Mediacenter

Fotos, Videos und andere Downloads finden Sie in unserem Mediacenter.

Zu den Downloads

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
klaus.greppmeir@virchowbund.de