Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Aktuelles

Starre Budget führen zur Rationierung im Gesundheitswesen

20. August 1999 - Bundesgesundheitsministerin Andrea Fischer und die Krankenkassen sollten endlich zugeben und Konsequenzen daraus ziehen, dass die starre Budgetierung der Ausgaben sowohl für ärztliche Leistungen als auch für Arzneimittel zur Rationierung führen muss.

Dies forderte der Bundesvorsitzende des NAV-Virchowbundes, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, Dr. Maximilian Zollner, im Zusammenhang mit dem nicht enden wollenden Streit über das angeblich von allen Beteiligten akzeptierte Aktionsprogramm. Solange z.B. das starre Arzneimittelbudget sich ausschließlich an ökonomischen und nicht an medizinischen Kriterien orientiere, müssten Patienten Arzneimittel vorenthalten oder auf Privatrezept verschrieben werden. Selbstverständlich werde es weiterhin Privatrezepte bei Wunschverordnungen geben oder auch bei Beharren auf teure Originalpräparate, wenn es preisgünstigere Alternativen gebe.

Zollner kritisierte erneut die uneinsichtige Haltung der Bundesgesundheitsministerin. Sie solle endlich ihren Monopolanspruch aufgeben, den einzig richtigen Weg zu wissen. Anderenfalls gingen die Schlammschlachten weiter, die Patienten und Ärzte nur verunsicherten und nicht zu einer Lösung führten. Es sei deshalb ein grundsätzliches Umdenken bei allen Beteiligten notwendig, forderte Zollner.

Der Virchowbund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt.

Virchowbund
Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands
Leiter der Pressestelle: Klaus Greppmeir
Pressereferent: Adrian Zagler
Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 - 0
Fax: 030 / 28 87 74 - 115
E-Mail: presse@virchowbund.de
Web: www.virchowbund.de
Twitter: www.twitter.com/virchowbund

Mediacenter

Fotos, Videos und andere Downloads finden Sie in unserem Mediacenter.

Zu den Downloads

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
klaus.greppmeir@virchowbund.de