Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Aktuelles

Zustände im Gesundheitswesen sind relevantes Wahlkampfthema

12. April 2000 - Anlässlich einer Tagung der Vorsitzenden der Landesverbände des NAV–Virchowbundes, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, bestand mehrheitlich Einvernehmen darüber, dass das Gesundheitswesen mit seinen Problemen „kein Thema“ im Wahlkampf sei.

Die bisherigen Landtagswahlen, wie auch der gegenwärtige Landtagswahlkampf in NRW, hätten dieses Thema weitgehend ausgeklammert. Die Landesverbandsvorsitzenden forderten daher die Politik auf, sich des Themas „Gesundheitswesen“ im Interesse der Wählerinnen und Wähler anzunehmen und eindeutig Stellung zu beziehen. Es müsse erkennbar werden, welche Lösungsansätze die jeweiligen Parteien für die großen Probleme durch die bereits stattfindende Rationierung von Gesundheitsleistungen anbieten könnten. Dieses Thema könnte zu einem der wichtigsten Kriterien für die Wahlentscheidung der Wählerinnen und Wähler werden.

Für die Behandlung des Themas „Gesundheitswesen“ verlangten die Landesvorsitzenden Offenheit und keine weitere ideologische Verbrämung der aktuellen Verhältnisse. Der NAV–Virchowbund habe in der Vergangenheit bereits viele Lösungsansätze geliefert, die auch bereits von den verschiedensten Gremien und auch zum Teil von Politikern aufgegriffen worden seien. Eine Diskussion werde vom Verband der niedergelassenen Ärzte seit langem angeboten.

Bei Rückfragen:
Dr. med. Martin Junker
Stellv. Bundesvorsitzender und
Vorsitzender des Landesverbandes
Westfalen-Lippe
Tel.:02761/3074, Fax: 02761/63326

Der Virchowbund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt.

Virchowbund
Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands
Leiter der Pressestelle: Klaus Greppmeir
Pressereferent: Adrian Zagler
Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 - 0
Fax: 030 / 28 87 74 - 115
E-Mail: presse@virchowbund.de
Web: www.virchowbund.de
Twitter: www.twitter.com/virchowbund

Mediacenter

Fotos, Videos und andere Downloads finden Sie in unserem Mediacenter.

Zu den Downloads

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
klaus.greppmeir@virchowbund.de